Semesterferien an der Nordsee

Studenten Urlaub in einer gemeinsamen Ferienwohnung

Während der Semesterferien im September möchten viele noch einmal die letzte Gelegenheit nutzen, um einen Studenten Urlaub zu organisieren. Bevor man in den Prüfungsstress verfällt, sehnt sich die Mehrheit dazu, den Kopf freizubekommen und reichlich Energie zu tanken. Ganz egal, ob in einer größeren Gruppe gereist wird oder lieber doch im kleineren Umfeld, um teure Preise umgehen zu können, sollte man auf eine gewohnte Unterkunft im Hotel verzichten und stattdessen zur Ferienwohnung umwechseln. Es bringt auch seine Vorteile in einer eigenen Ferienwohnung zu hausen, denn man fühlt sich viel heimischer und kann seinen Tag besser organisieren.

Der Morgen beginnt mit einem herzhaften Frühstück auf der sonnigen Terrasse, anschließend kann man die kulinarischen Genüsse in Strandnähe auf der Promenade genießen und zum Ende des Tages gönnt man sich, nach einem erholsamen Spaziergang, einen warmen Kaffee oder Tee.

Die Nordsee

Natürlich haben die meisten Studenten nicht genug Einkommen, um eine ferne Reise zu finanzieren. Deshalb entscheiden sich viele am deutschen Boden zu bleiben. Und wo gibt es nicht bessere Möglichkeiten zum Urlaub machen als an der Nordsee? In nicht allzu weiter Entfernung ist es demnach jedem möglich in den Semesterferien doch noch, vor den anstehenden Prüfungen, sich erholen zu können.

Sportangebote an der Nordseeküste

Die Nordseeküste bietet ein breites Programm an verschiedenen Angeboten an, darunter auch die Möglichkeit zum Kiten. Mit wenig Ausrüstung, einem Surfbrett und einem Schirm – dem sogenannten Kite, lässt man sich über das Meer ziehen und kann mithilfe des Windes überragende Sprünge und Tricks ausführen.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, mit einem herkömmlichen Surfbrett auf den Wellen der Nordseeküste zu reiten oder aber im ruhigen Umfeld, mit dem Kanu unterwegs zu sein.
Wer den Sandboden eher bevorzugt, für den gibt es trotzdem genug zu unternehmen.

Auf dem breiten Sandstrand der Nordseeküste kann man gemeinsam mit Freunden, sich in einem Beachvolleyballspiel duellieren. Darüber hinaus können aktive Studenten den Tag entweder mit einem Lauf am Morgen beginnen oder, wer es etwas ruhiger angehen möchte, kann sich mit dem Wandern am Meeresgrund begnügen, um die frische Meeresluft in den Köper einfließen zu lassen.
Pferdeliebhaber haben zudem die Chance am Strand einen Ausritt zu machen. Für Studenten, die gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind, stellt die Nordsee vielerlei Radwege zur Verfügung. Während man entlang der friedlichen Landschaften umhersaust, überquert man schnell die Grenze zu Dänemark und erkundet zugleich eine neue Kultur.

Thermen und Bäder

Es kann ebenso gut vorkommen, dass im September das Wetter nicht, wie man es sich erwünscht hätte, mitspielt, doch in diesem Fall, fehlt es nicht an Offerten. Thermen und Freizeitbäder umfassen Spaß und Gesundheit zur gleichen Zeit. Einerseits bieten sie für Adrenalinjunkies eine große Auswahl an rasanten Rutschen dar, andererseits kann man im Wellnessbereich zur Ruhe kommen sowie seine Kräfte neu sammeln.

Die Einzigartigkeit der Wattwanderung

Einem Studenten Urlaub sollte es nicht an der besonderen Wattwanderung fehlen. Der weite Blick in den Horizont lässt den Sonnenuntergang erstrahlen und mit jedem Schritt entspannt sich der gesamte Körper und tankt an wertvoller Energie. Als Alternative zum Sandstrand, findet man gleicherweise auch Grünstrände, auf welchen man einen erholsamen Spaziergang machen kann.